Huber weltweit

Wählen Sie Ihre Region und Sprache

Weltweit
Weltweit
Europa
Deutschland
Frankreich
Großbritannien
Spanien
Italien
Schweden
Finnland
Norwegen
Tschechien
Russland
Polen
Ungarn
Nordamerika
USA
Australien
Australien
Afrika
Südafrika
Süd- und Zentralamerika
Mexiko
Chile
Peru
Brasilien
Asien und Nahost
Vereinigte Arabische Emirate
Türkei

HUBER Waschpresse WAP® SL Rechengutwaschpresse mit gezielter Organikauswaschung

  • Gewichtsreduktion bis 85 %
  • Entwässerungsleistung bis 50 % TR
  • Sehr hoher Auswaschgrad (< 20 mg BSB5 / g TR)
  • Reduktion der Entsorgungskosten gegenüber einfachen Waschpresssystemen um bis zu 10 %

Die HUBER Waschpresse WAP® SL wird im Batch-Modus betrieben. Das zu behandelnde Rechengut wird entweder von einem Rechen bzw. Förderaggregat in den Trichter der Waschpresse abgeworfen oder über eine Schwemmrinne in den Trichter geschwemmt.

Für eine optimierte Wartungsstrategie werden die Maschinen mit einer Verschleißerkennung der Pressschnecke in der Presszone ausgestattet. Diese detektiert automatisch den idealen Wartungszeitpunkt der Schneckenwelle.

HUBER Waschpresse WAP® SL
HUBER Waschpresse WAP® SL
Gewaschenes und nahezu geruchsloses Siebgut aus einer HUBER Waschpresse WAP® SL, kompaktiert zu 50 % TR
Gewaschenes und nahezu geruchsloses Siebgut aus einer HUBER Waschpresse WAP® SL, kompaktiert zu 50 % TR
Redundant ausgeführte, doppelläufige HUBER Waschpressen WAP® SL 12. Die Beschickung erfolgt durch eine Schwemmrinne.
Redundant ausgeführte, doppelläufige HUBER Waschpressen WAP® SL 12. Die Beschickung erfolgt durch eine Schwemmrinne.
Das Pumpenlaufrad erzeugt hohe Turbulenzen im Waschtank während des Waschgangs
Das hochturbulent Vollbad der HUBER Waschpresse WAP® SL garantiert einen maximale Auswaschgrad und damit eine optimale Entwäserung
Ideale Kombination bei ausreichender Abwurfhöhe des Rechensystems: Eine Schwemmrinne fördert das anfallende Rechengut in eine redundant ausgeführte HUBER Waschpresse WAP® SL
Eine Schwemmrinne fördert das anfallende Rechengut in eine redundant ausgeführte HUBER Waschpresse WAP® SL.
HUBER Siebanlagen ROTAMAT® Ro2 beschicken eine HUBER Waschpresse WAP® SL: Optimale Auswaschung und Entwässerung auf 35-40% TR
HUBER Siebanlagen ROTAMAT® Ro2 beschicken eine HUBER Waschpresse WAP® SL: Optimale Auswaschung und Entwässerung auf 35-40% TR
HUBER Waschpresse WAP® SL nach einem Vertikalförderer. Das behandelte Rechengut wird über einen Zerkleinerer gefahren und abtransportiert.
HUBER Waschpresse WAP® SL nach einem Vertikalförderer. Das behandelte Rechengut wird über einen Zerkleinerer gefahren und abtransportiert.
Komplette mechanische Reinigung: HUBER Rechen beschicken die Waschpresse WAP SL über eine Schwemmrinne
Komplette mechanische Reinigung: HUBER Rechen beschicken die Waschpresse WAP SL über eine Schwemmrinne
1/8
Prinzipskizze: HUBER Waschpresse WAP® SL
Prinzipskizze: HUBER Waschpresse WAP® SL

Design und Funktion

Prinzipskizze: HUBER Waschpresse WAP® SL
Prinzipskizze: HUBER Waschpresse WAP® SL

Nachdem eine bestimmte Rechengutmenge zugeführt wurde, wird der Trichter vollständig mit Wasser gefüllt und ein Waschzyklus gestartet. Durch die von einem Pumpenlaufrad erzeugten hohen Turbulenzen und die starke mechanische Beanspruchung des Rechenguts werden alle Fäkalstoffe aus dem Rechengut ausgewaschen.

Die Intensität der Wäsche kann je nach Rechengut frei eingestellt werden. Nach dem Waschzyklus öffnet ein Automatikventil und das Waschwasser fließt durch ein Lochsieb mit den Fäkalien zurück in den Kläranlagenzulauf. Der Austrag zusammen mit der Kompaktierung und Entwässerung des gewaschenen Rechenguts erfolgt im darauf folgenden Schritt in einem Arbeitsgang.

Mittels HUBER Schwemmrinne HLC:

Das zu behandelnde Rechengut wird vom Rechen oder einem Förderaggregat in die HUBER Schwemmrinne HLC abgeworfen. Gesiebtes Abwasser oder Brauchwasser schwemmt dann das Rechengut durch die HUBER Schwemmrinne HLC in den Trichter der HUBER Waschpresse WAP® SL. Das Schwemmwasser dient dabei gleichzeitig als Waschwasser.

Mittels Rechen oder Transportaggregat:

Das Rechengut wird direkt von der Rechenanlage oder einem Förderaggregat in den Trichter der Waschpresse abgeworfen. Als Waschwasser wird gesiebtes Abwasser oder Brauchwasser in den Trichter dosiert.

HUBER Schwemmrinne HLC zur Beschickung von Waschpressen

Die HUBER Schwemmrinne HLC kann sowohl diskontinuierlich im Batchbetrieb als auch kontinuierlich betrieben werden. Dabei wird das zu behandelnde Rechengut über einen oder mehrere Rechen in die Schwemmrinne abgeworfen. Mittels Abwasser oder Brauchwasser wird das Aufgabegut in die Rechengutwaschpresse geschwemmt. Das Transportwasser dient gleichzeitig als Waschwasser für die Rechengutwäsche. Freies Transportwasser wird über ein Lochsieb dem System zurückgeführt.

Die HUBER Schwemmrinne HLC kann individuell an die Förderaufgabe angepasst werden. Über entsprechend gesteuerte Schieber können mehrere installierte Waschpressen redundant angesteuert werden, wodurch eine maximale Betriebssicherheit gewährleistet wird.

Vorteile der HUBER Schwemmrinne HLC
  • Kostengünstige und wartungsarme Lösung
  • Hohe Betriebssicherheit
  • Bis zu 40 m Förderlänge möglich
  • Individuell angepasste Förderwege durch flexible Führung der Schwemmrinne
  • Abwasser oder Brauchwasser als Transportwasser einsetzbar
  • Korrosionsbeständigkeit durch Edelstahlbauweise

Die Vorteile der HUBER Waschpresse WAP® SL

  • Sehr sauberes Rechengut durch Volumen-, Gewichts und Entsorgungskostenreduktion bis 85 %
  • Intensivwäsche im Waschtank
  • Qualitätsfaktor des gewaschenen Rechengutes: < 20 mg BSB5 / g TR
  • Entwässerungsleistung bis 50 % TR
  • Rechengutdurchsatzleistung bis 12 m3/h
  • Ab- oder Brauchwasser als Waschwasser möglich
  • Robuste, langlebige Konstruktion
  • Korrosionsbeständigkeit der Anlage (auch Pressschnecke) durch den Einsatz des Werkstoffs Edelstahl
  • Hohe Wirtschaftlichkeit durch Reduktion der Transport- und Entsorgungskosten
  • Reduktion der Entsorgungskosten gegenüber einfachen Waschpressensystemen um bis zu 10 %
  • Automatische Verschleißerkennung der Pressschnecke

Medien

Videos und Animationen

Erfahrungsberichte

HUBER Lösungen im Einsatz

img-casestudy-14-11-belfast-project-01
20.11.2014 Belfast, Nordirland

Großprojekt in Belfast: HUBER modernisiert die Vorreinigung im Einlaufbauwerk

Huber Technology stellte erfolgreich das 1,5 Millionen-€ Großprojekt „Duncrue Street“ in Belfast fertig. Das Projekt...

Weiterlesen
img-casestudy-14-09-wapsl-hlc-kombi-01
16.09.2014

Kombination aus Schwemmrinne und Waschpresse der Baureihe WAP® SL setzt sich durch

HUBER SE erhält Auftrag für die größte Kläranlage Nordirlands

Weiterlesen

Events

Aktuelle Events und Webinare zum Thema

HUBER Waschpresse WAP® SL
17.09.2024 Webinare

Praxis-Fokus: Sieb- und Rechengutbehandlung

In diesem Webinar erhalten Sie fundierte Informationen zu Sieb- und Rechengutbehandlung unterschiedlicher Rechen- und...

  Suche   Kontakt   Anfrage