Huber weltweit

Wählen Sie Ihre Region und Sprache

Weltweit
Weltweit
Europa
Deutschland
Frankreich
Großbritannien
Spanien
Italien
Schweden
Finnland
Norwegen
Tschechien
Russland
Polen
Ungarn
Nordamerika
USA
Australien
Australien
Afrika
Südafrika
Süd- und Zentralamerika
Mexiko
Chile
Peru
Brasilien
Asien und Nahost
Vereinigte Arabische Emirate
Türkei

Energieeffiziente Nutzung von Abwärme für die Trocknung von Klärschlamm

Beim Trockungsverfahren Bandtrocknung kommt der HUBER Bandtrockner BT zum Einsatz, der nach dem Prinzip der Konvektionstrocknung arbeitet. Der entwässerte Klärschlamm wird dabei mit einem Extruder auf das Trocknungsband aufgegeben.

Die mit Wärmetauschern erwärmte Luft wird mittels Ventilatoren durch den Trockner geleitet und trocknet den Schlamm. Als Mitteltemperatur-Trockner arbeitet der HUBER Bandtrockner mit Lufttemperaturen von 70 bis 150°C.

Die Experten bei HUBER entwickeln, ausgehend von den jeweiligen Rahmenbedingungen und der verfügbaren Energiequelle, eine maßgeschneiderte Anlage für die Trocknung von Klärschlamm. Damit stehen alle Wege einer wirtschaftlichen Entsorgung oder Verwertung des Schlammes offen.

HUBER Bandtrockner BT
HUBER Bandtrockner BT
HUBER Bandtrockner BT 20 am Standort einer Klärschlamm Monoverbrennungsanlage
HUBER Bandtrockner BT 20 am Standort einer Klärschlamm Monoverbrennungsanlage
Wärmeversorgung und Ventilatoren des HUBER Bandtrockner BT
Wärmeversorgung und Ventilatoren des HUBER Bandtrockner BT
Kondensationsstufe mit Wärmeauskoppelung und vollautomatischer Wärmetauschreinig
Kondensationsstufe mit Wärmeauskoppelung und vollautomatischer Wärmetauschreinigung
HUBER Bandtrockner BT 16 mit integrierter Wartungsbühne
1/5

Verarbeitung von entwässertem Schlamm

Der Bandtrocknungsprozess

Die gesamte Prozesskette der Bandtrocknung besteht aus den folgenden Hauptkomponenten und Prozessschritten:

Zwischenspeicher und Beschickung

Um eine kontinuierlichen Trocknungsbetrieb sicherstellen zu können, muss der zu trocknende entwässerte Klärschlamm in einem Schlammbunker zwischengespeichert werden. Aus dem Schlammbunker erfolgt dann mittels einer Pumpe die Zuführung des Schlammes zum Trockner. Um einen kontinuierlichen Trocknungsbetrieb, unabhängig von der Betriebszeit der Entwässerung, sicherzustellen, wird der entwässerte Klärschlamm in einem Bunker zwischengespeichert. Spezielle Schlammpumpen fördern den Klärschlamm zum Bandtrockner.

Bandtrockner

Der Klärschlamm wird mit einem speziell für diesen Einsatz entwickeltem Aufgabesystem, dem Extruder, auf das Trocknungsband aufgegeben. Dabei entsteht ein definiertes, gut durchströmbares Haufwerk, welches Grundvoraussetzung für eine effiziente, gleichmäßige und staubarme Trocknung ist. Der Schlamm wird langsam durch den Trockner befördert und mittels Heißluft auf einen Trockensubstanzgehalt von bis zu 95% TR getrocknet.

Bereitstellung Wärme

Die Nutzung nachhaltiger Energiequellen steht bei der Bandtrocknung ganz klar im Fokus. Das intelligente Wärmenutzungssystem des HUBER Bandtrockner BT ermöglicht die Nutzung jeglicher Art von Abwärme für den Trocknungsprozess.

Als gängigste Beispiele sind Abwärme von Blockheizkraftwerk (BHKW), Prozessabwärme oder die Nutzung von Sattdampf nach einer Dampfturbine zur Stromproduktion zu nennen. Ebenso können Wärmepumpen zur Wärmeversorgung eingesetzt werden. Zum Beispiel kann als Energiequelle unter Verwendung des HUBER Abwasserwärmetauschers RoWin der Kläranlagenablauf genutzt werden.

Förderung und Speicherung von getrocknetem Schlamm

Nach der Trocknung gelangt der Klärschlamm, je nach Trocknungsgrad, in ein Silo, in Container oder direkt auf den LKW. Die dazu nötigen Förderaggregate sind optimal auf den Trocknungsgrad des Klärschlammes abgestimmt. Im Regelfall kommt die HUBER Trogförderschnecke Ro8 T zum Einsatz. Aber auch andere Förderer, wie Becherwerke oder Rohrkettenförderer, sind möglich.

Abluftreinigung

Die beim Trocknungsprozess entstehende Abluft wird in einer auf den Anwendungsfall zugeschnittenen Abluftbehandlungsanlage behandelt, bevor sie an die Atmosphäre abgegeben wird.

Bandtrockner-Grafik-deutsch
HUBER bietet kundenspezifische Anlagenlösungen für den gesamten Prozess der Bandtrocknung

Erfahrungsberichte

HUBER Lösungen im Einsatz

HUBER Technology Inc. gewinnt im öffentlichen Teilnahmewettbewerb sein bisher größtes Bandtrockner-Projekt in den USA

Vom Rechengebäude bis zur Klärschlammtrocknung: Komplette Modernisierung der Kläranlage La Crosse mit HUBER

Erlangen entscheidet sich bei Klärschlammtrocknung für HUBER

HUBER modernisiert Schlammtrocknung auf der Kläranlage Mannheim

Die HUBER SE nimmt eine der größten Klärschlamm-Bandtrocknungsanlagen weltweit in Betrieb

HUBER Industriekunden entscheiden sich für Klärschlammtrockner

Energieeffiziente Klärschlammtrocknung mit HUBER Bandtrockner BT in Innsbruck

Isle of Man: HUBER Bandtrockner BT 16 erfolgreich in Betrieb gegangen

Innovatives Regelungskonzept für den HUBER Bandtrockner BT

Bandtrockner BT 8 in Nova Gorica, Slowenien

Bandtrockneranlage BT wird in Sheboygan, USA installiert

Klärschlammtrocknung auf der KA Ingolstadt – eine Erfolgsgeschichte

Medien

Videos und Animationen

Downloads

Planungsunterlagen und Kundeninformationen

Sie benötigen weitere Informationen?

Kontaktieren Sie uns gerne für Fragen und Projekte
Kontaktieren Sie uns gerne für Fragen und Projekte

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Der HUBER Bandtrockner BT, mit seiner speziellen Extruderaufgabe, wurde für die Trocknung von kommunalem Klärschlamm mit einem TR – Gehalt von ca. 16-35% konzipiert. Sollen andere Schlämme getrocknet werden, beispielsweise Industrieschlämme, muss eine genaue Laboranalyse erfolgen.

Eine Wärmerückauskopplung (z.B. für Beheizung von Gebäude oder Faulbehälter) ist optional möglich, trägt aktiv zum Klimaschutz dazu bei und spart zudem Kosten. Es sind Vorlauftemperaturen bis 70 °C möglich (abhängig von Trocknergröße und Wärmeversorgung).

Für die interne Wärmerückgewinnung wird die Restwärme der Trocknerabluft mittels Wärmetauscher auf die Trocknerzuluft übertragen und so der thermische Energieverbrauch drastisch reduziert.

Das Speichervolumen für den Schlammbunker variiert, je nach Anwendung, zwischen 5 und 1.000 Kubikmetern. Die Speichergröße hängt von mehreren projektspezifischen Faktoren ab. Beispielhaft sind die Laufzeit der Entwässerungsaggregate oder die gängigen Anlieferzeiten bei Fremdschlammtrocknung als Einfluss Faktoren zu nennen. Aber auch die geplante Laufzeit der Trocknungsanlage hat einen Einfluss auf die Größe des Zwischenspeichers. Ziel der Dimensionierung des Schlammspeichers ist es, einen kontinuierlichen Trocknungsprozess zu gewährleisten.

Events

Aktuelle Events und Webinare zum Thema

Förderung und Lagerung von Klärschlämmen
11.06.2024 Webinare

Förderung und Lagerung von Klärschlämmen

In diesem Webinar erhalten Sie umfassende Informationen zum Thema der Förderung von entwässerten, teil-/ und...

Kontakt

Sollten Sie Fragen haben, zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren!


Wir sind jederzeit offen für Ihre Anfragen und wollen Ihnen die bestmögliche Unterstützung für Ihre Projekte bieten.

  Suche   Kontakt   Anfrage